Hilfe

Übersicht


Kosten

Wenn Sie über dieses Portal selbst genutzte Immobilien tauschen, zahlen Sie dauerhaft keine Nutzungsgebühren und keine Vermittlungsprämie. Wer aber z.B. als Makler den Dienst nutzt, um damit Geld zu verdienen, zahlt Gebühren nach Nutzungszeit. Diese wird dann als „In-App-Kauf” aus dem kostenlosen Profil heraus gebucht. Bezahlt wird per Überweisung auf Rechnung. Auch von gewerblichen Teilnehmern fordern wir keine Vermittlungsprämie.

Auf die Gebühren von Notaren und Behörden haben wir natürlich keinen Einfluss. Diese werden in der Regel immer fällig, wenn ein Eigentumsübergang zustande kommt. Wenn Sie auf dieser Plattform inserieren, sind Sie jedoch nicht an einen Makler gebunden. Hier können alle ihre Objekte anbieten. Die meisten Angebote kommen derzeit direkt von privat und sind somit provisionsfrei. Bei Objekten, die von einem Makler inseriert werden, wird dieser normalerweise eine Provision erheben und deutlich angeben.

Registrierung

Wenn Sie auf diesem Portal Immobilien tauschen möchten, ist eine kostenlose Registrierung notwendig. Ihren Benutzernamen können Sie sich ausdenken, den Code zur Verifizierung erhalten Sie unverzüglich per E-Mail. Bitte geben Sie den Code gleich online ein und schließen Sie das Browserfenster nicht, während Sie die E-Mail abrufen. Ansonsten wird der Code nicht angenommen (dann können Sie einfach nochmal von vorne beginnen).

Zur Registrierung

Gewerbliche Nutzer müssen nach der Registrierung noch ihr Profil vervollständigen, um die die Tauschbörse verwenden zu können. Erstmal umsehen können sie sich aber auch ohne dies.

Zu Ihrem Profil

1.) Angebot inserieren

Erstellen Sie kostenlos ein Inserat Ihrer vorhandenen Immobilie, die Sie tauschen möchten. Hierfür empfehlen wir, ein Foto beizufügen. Wir akzeptieren auch Fotos, auf denen man das Gebäude nicht von außen erkennt. Alle Inserate sind sofort aktiv und nach einer bestimmten Zeit auch öffentlich. Beachten Sie bitte, dass Sie Angebot und Suche nicht in einem Inserat zusammenfassen, sondern getrennt einstellen und dann einander zuweisen. Dazu mehr

Warum (nur) ein Foto?

Dieses Portal soll vor allem dazu dienen, Tauschpartner ausfindig zu machen und in Kontakt zu kommen. 🤗 Das ist die eigentliche Herausforderung beim Immobilien tauschen, und damit es funktioniert, sind eine gewisse Offenheit und Flexibilität hilfreich. Auf Einzelheiten kommt es zunächst weniger an. Ein aussagekräftiges Foto ist daher ausreichend und spart tausend Wörter. Zusätzlich gibt es hier die Möglichkeit, weitere Bilder und Infos zu verlinken, etwa ein Inserat bei einem anderen Portal, eine Fotogalerie in der Cloud oder ein Exposé bei einem Makler.

Provision kennzeichnen

Makler können für sich selbst eine Provision festlegen. Diese ist immer klar im Beschreibungstext anzugeben. Auch bei einem Gesuch können Sie angeben, dass Sie bereit sind, eine Provision oder Belohnung zu bezahlen. 💶

Zum neuen Inserat

2.) Gesuch inserieren

Beschreiben Sie Ihre Wünsche und speichern Sie dieses Gesuch kostenlos als Inserat (ein Suchfeld gibt es nicht). Beachten Sie wieder, dass Gesuche und Angebote getrennt und einander zugeordnet werden, damit sie beim Matching gefunden werden. Sobald Sie ein mögliches Gegenstück erstellt haben, können Sie es in der angebotenen Liste aktivieren.

Verschiedene Kombinationen/Mandanten

Diese Möglichkeit ist besonders für Makler mit mehreren Klienten interessant. Aber auch alle anderen können mehrere Objekte und Sucheinträge anlegen und beliebig kombinieren. Vielleicht hat jemand zwei Objekte und bietet beide alternativ an, um ein einziges anderes zu finden. Oder man sucht entweder eine 🏙 Wohnung in der Stadt oder ein 🏡 Haus auf dem Land - dies in einem Gesuch zusammenzufassen, wäre sinnlos, denn damit würde man 🏘 Häuser in der Stadt finden.

Zum neuen Sucheintrag

3.) Matching

„Matching“ ist die automatische Suche nach Immobilien, die Ihren Wünschen entsprechen, während Ihre Immobilie dem Anbieter der anderen ebenso gefallen könnte. Matching findet also genau das, wonach Sie suchen, wenn Sie wirklich tauschen möchten. Das System gleicht alle hinterlegten Inserate digital miteinander ab und findet Übereinstimmungen automatisch und sofort. Die besten Treffer werden beispielhaft unter jedem Inserat aufgelistet. Für „richtiges“ Matching mit allen Ergebnissen gehen Sie bitte in den Bereich Matching » Finden.

Zu den Suchergebnissen

Optimale Such-Begriffe 🔎

Um eine Suche sinnvoll einzugrenzen, geben Sie am besten nur die wirklich signifikanten Begriffe an. Wenn Sie örtlich festgelegt sind, genügt es, nur die betreffenden Orte oder Regionen anzugeben (#bodensee #kreuzlingen #konstanz #bregenz). Wenn Sie zusätzlich #seeblick suchen, erhalten Sie zuerst alle Objekte mit Seeblick am Bodensee, dann auch solche mit Seeblick am Meer (egal wo).

Optimale Find-Begriffe 🚀

Bei einem Angebot geben Sie hingegen möglichst viele Tatsachen an, nämlich alles, wonach jemand suchen könnte. Damit eine Wohnung in Bregenz auch gefunden wird, wenn jemand etwas irgendwo am Bodensee sucht, geben Sie zusätzlich #bodensee an. Außerdem etwa #alpen #gebirge #fluss und #see, den Landkreis und natürlich Dinge wie #garten oder #barrierefrei. Das sind hier alles relevante Tatsachen. Bei kleinen Orten sollten Sie auch den nächsten größeren Ort nennen.

Mehr über Such-/Find-Begriffe

Grundlage für das Matching sind die „Such-Begriffe“ und „Find-Begriffe“, also Schlagwörter oder auch Hash-Tags. Hierbei werden nur die Einträge im betreffenden Feld berücksichtigt, eine Volltextsuche gibt es nicht. Einige Find-Begriffe werden beim Speichern aber automatisch aus anderen Feldern übernommen.

Zur Verdeutlichung werden Such-/Find-Begriffe mit # gekennzeichnet. Sie können das im Eingabefeld auch so machen, zum Trennen genügen aber Leerzeichen. Leerzeichen trennen zwei Begriffe immer. Wenn dies nicht erwünscht ist, bitte in einem Wort zusammen schreiben (z.B. #garmischpartenkirchen).

Wählen Sie einfache, universale Begriffe: #teich statt #gartenteich, #wald statt #waldrand. Verwenden Sie keine Leerzeichen außer zum Trennen!

Wenn die Begriffe auf beiden Seiten genau übereinstimmen, ist es ein Match. Beispiel: Eine barrierefreie Wohnung wird gefunden, wenn sowohl im Angebot des einen als auch im Gesuch des anderen der Begriff „barrierefrei“ steht. Je mehr Matches es insgesamt gibt, desto weiter vorne wird der Treffer aufgelistet. Je weniger unwichtige Suchbegriffe Sie verwenden, desto besser sind die Ergebnisse. Fangen Sie mit dem Wichtigsten an. Wenn es zu viele passende Treffer gibt, fügen Sie weitere Suchbegriffe hinzu. Wenn es zu viele unpassende Treffer gibt, die nicht relevant sind, löschen die allgemeineren Suchbegriffe wie etwa #haus oder #garten. Sie können es jederzeit optimieren, indem Sie es anpassen, speichern und sehen, was passiert.

Praxisbeispiel

Im Angebot geben wir nur Tatsachen an, aber alle, nach denen andere suchen würden, z.B. #balkon. Im Gesuch geben wir nur an, welche Dinge und Alternativen für uns richtig wichtig sind (#balkon #terrasse #garten). Wenn wir jedoch sicher keinen Garten möchten, lassen wir #garten bei der Suche weg.

Konventionen und Autokorrektur

Um zusammenzupassen, müssen die Begriffe wie gesagt identisch sein. Das System gleicht daher einige häufige Schreibunterschiede automatisch aus. Sonderzeichen und Bindestriche werden entfernt, Großbuchstaben werden klein. Am besten schauen Sie sich noch einmal an, wie Ihre Liste nach dem Speichern aussieht. 🎉 Sie können sie ggf. einfach überarbeiten.

Postleitzahlen

Die Konvention ist, nur die ersten beiden Stellen anzugeben und plz als Einheit (ohne Leerzeichen) hinten anzufügen: 78plz. Das Angebot wird automatisch so formatiert, bei der Suche geben Sie es selbst so ein.

Geldbeträge

Die Konvention ist, grob auf die ersten beiden Stellen zu runden und die Währung (ohne Leerzeichen) hinten anzufügen: 350000eur. Keine Dezimaltrennzeichen. Anstelle von Preisspannen geben Sie bitte mehrere Werte bzw. Richtwerte an. Dies gilt nur für die Schlagwörter; genaue Preise bzw. Mieten und Maklergebühren sind ggf. vorschriftsgemäß im Fließtext anzugeben.

Kartendarstellung

Zusammenpassende Paare - Matches - werden zusammen auf einer „Karte” dargestellt (das ist Ihnen sicher schon aufgefallen; eine Landkarte ist nicht gemeint). Das kleine Bild zeigt immer das eigene Objekt oder das aktuelle Beispiel, das große Bild zeigt das andere. Die jeweils erfüllten Kriterien werden aufgelistet und mit einem weißen Herz gekennzeichnet. Die Karten mit den meisten Übereinstimmungen (Herzen) stehen vorne.

Merkliste

Klickt man eine Karte an, wird sie direkt auf die Merkliste gesetzt und Sie können erstmal weiterstöbern. (Dies gilt natürlich nur für die eigenen Matches unter Matching » Finden, und nicht für die Beispiele.)

Dann möchten Sie sich vermutlich näher über die Einzelheiten der Tauschmöglichkeit informieren. Wechseln Sie in die Merkliste. Hier ist die Darstellung der Karten anders als zuvor bei den Suchtreffern: Hier können Sie die einzelnen Überschriften anklicken und darüber zu den jeweiligen Detailansichten gelangen. Und schließlich gibt es hier eine große Schaltfläche für eine Kontaktanfrage. Falls Sie dann doch nicht interessiert sind, können Sie die Karte durch einen Klick auf das rote X aus der Liste entfernen.

Übrigens: Wenn ein Inserat gelöscht oder deaktiviert wird, verschwinden auch die betreffenden Karten bei allen Nutzern. Aber nicht, wenn Sie hier nur auf das X klicken.

Zur Merkliste

4.) Kontaktanfrage

Private Kontaktdaten zeigt das System zunächst bewusst nicht an (bei gewerblichen Teilnehmern müssen wir diese aus rechtlichen Gründen offen angeben). Um jemanden zu kontaktieren, gehen Sie in beiden Fällen am besten so vor, wie gleich beschrieben. So behalten Sie immer den Überblick, wer woran interessiert ist und ob ein Kontakt erwünscht ist.

Voraussetzung für einen Kontakt ist ein geeignetes Tauschobjekt aus dem Matching. Wenn Sie sich für einen Tausch interessieren, übermitteln Sie dem anderen Teilnehmer zunächst eine Kontaktanfrage. Dazu klicken Sie in Ihrer Merkliste bei der jeweiligen Karte auf den Button „Kontaktanfrage”. Der andere Teilnehmer wird sofort per E-Mail benachrichtigt und kann sich dann ansehen, welcher Tausch in Frage kommt und mit wem.

Sobald Sie eine Kontaktanfrage versenden, wandert die Karte in die Kategorie Kontakte » Anfragen. Hier finden Sie auch Anfragen von anderen Teilnehmenden, die an Sie gesendet wurden. Solange die Karte dort liegt, kann keine wiederholte Anfrage gesendet werden. Sie erhalten dann auch keine weiteren Benachrichtigungen. Wenn Sie auf das rote X klicken, wird die Anfrage (ohne Benachrichtigung) gelöscht, auch beim Anfragenden.

Zu den Anfragen

5.) Direktkontakt

Wenn der Empfänger einer Kontaktanfrage - möglicherweise Sie selbst - ebenfalls am Tausch interessiert ist, sollte die Kontaktanfrage freigegeben werden. Hierfür klicken Sie bei der jeweiligen Karte auf den Button „Erlauben”. Der andere Teilnehmer erhält eine Benachrichtigung und die Karte wird zu Kontakte » Aktiv gelegt. Im darauf verlinkten Profil des anderen können Sie nun dessen Kontaktdaten sehen und sich gegenseitig direkt miteinander in Verbindung setzen. Ein Tauschvertrag kommt hierdurch noch nicht zustande. Wenn Sie eine Kontaktanfrage nicht freigeben, können Sie als privater Nutzer nicht kontaktiert werden.

Zu den aktiven Kontakten

Partner

„Partner” nennen wir teilnehmende Makler, die Ihr Profil in unserer Partnerliste einschalten und Ihnen gerne als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung stehen. Dort können Sie sich in Bezug auf einen Immobilientausch unabhängig beraten lassen. Auch andere Dienstleister mit einem ergänzenden Angebot können sich hier empfehlen. Eine über die Anzeigenschaltung hinaus gehende Geschäftsbeziehung zwischen den Partnern und Immobilientausch.digital besteht jedoch nicht. Wir können somit keine Gewähr für die Kompetenz der Partner und die Qualität ihrer Leistungen übernehmen.

Zur Partnerliste

Für technischen Support ohne Immobilien-, Finanz- und Rechtsberatung können Sie sich gerne direkt an uns wenden.

Zu unserem Profil

Kommentare

Kommentare sind sofort für alle Mitglieder sichtbar und nach einer bestimmten Zeit öffentlich. Sie eignen sich daher für kurze Anmerkungen, Hinweise und Fragen zu dem jeweiligen Objekt, die von allgemeinem Interesse sein könnten. Der Besitzer des Inserats oder Profils bekommt eine Benachrichtigung, wenn ein Kommentar dazu hinterlassen wird (sicherheitshalber ohne den Text des Kommentars). Er kann dann ebenfalls per Kommentar antworten. Kommentare können auch gelöscht werden, aber nur von den jeweiligen Inserenten und Autoren. Kommentare von gewerblichen Nutzern sind (anders als bei privaten Teilnehmern) öffentlich mit dem Profil verlinkt. Wenn Sie hilfreiche Kommentare schreiben, wird man es Ihnen danken und auf Sie aufmerksam.