Wie funktioniert's

Informationen:

Ihre Vorteile beim Immobilientausch:
  • Immobilienangebote, die sonst keiner hat: Sie erhalten Immobilienangebote, die sonst noch nirgends inseriert sind, da Ihr Tauschpartner ja seine Immobilie erst abgeben will, wenn er selbst eine neue Immobilie - nämlich vielleicht Ihre jetzige! - hat.
  • Sie haben etwas zu bieten: Sie sind nicht immer nur der Bittsteller! Sie haben im Kampf um eine Wohnung oder ein Haus einen entscheidenden Trumpf: Ihre jetzige Immobilie, die Ihr Tauschpartner gerne möchte.
  • Provisionsfreie Immobilien: Systembedingt fällt beim Immobilientausch keine Maklerprovision an.
  • Keine doppelte Miete: Das Problem mit der Nachmietersuche hat sich automatisch mit erledigt. Beim Immobilienwechsel gibt es keine terminlichen Überschneidungen. Sie haben einen Nachmieter, und zwar genau dann, wann Sie ihn brauchen.
  • Sparen beim Umzug: Sie können den Umzug gemeinsam mit Ihrem Tauschpartner organisieren, haben automatisch Helfer und sparen beim Leihwagen, da Sie nur einen benötigen!
  • Anonymität: Ihre Kontaktdaten (Telefon und/oder E-Mail) werden nur an Ihre potentiellen Tauschpartner per E-Mail weitergegeben, nicht allgemein im Internet veröffentlicht und natürlich nicht für Spam missbraucht.
  • Keine Kosten: Dieser Dienst ist völlig kostenlos. Es wird folglich auch nicht nach einer Kreditkartennummer o.ä. gefragt. Garantiert!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.) Was ist zu beachten beim Tausch von gemieteten Objekten?
2.) Welche Steuern und Kosten fallen beim Tausch von Eigentumsimmobilien an?
3.) Warum tauschen und nicht verkaufen?
4.) Was ist beim Tausch von Eigentumsimmobilien zu beachten?

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.) Was ist zu beachten beim Tausch von gemieteten Objekten?


Voraussetzungen zum Wohnungstausch von Mietobjekten sind, In der Regel wird Ihr Vermieter keine Einwände gegen Ihren Tauschwunsch äußern. In begründeten Fällen kann manchmal auf dem Kulanzwege eine Zustimmung erreicht werden, auch wenn nicht alle Voraussetzungen vorliegen. Bevor Sie einen Tauschpartner suchen, erkundigen Sie sich daher auf jeden Fall bei Ihrem Wohnungsunternehmen, ob ein Einverständnis zu einem Tausch gegeben wird.

2.) Welche Steuern und Kosten fallen beim Tausch von Eigentumsimmobilien an?

Da sich um einen Kauf / Verkauf im rechtlichen Sinne handelt, werden hierbei auch alle Kosten fällig, wie Grunderwerbssteuer und Notargebühren immer dem jeweiligen Land entsprechend. Beim Tausch von Eigentumswohnungen bzw. Liegenschaften werden die Tauschpartner Grunderwerbssteuer (GrESt) pflichtig.

Das Grunderwerbssteuergesetz richtet sich in dieser Frage nach dem Verkehrswert des Wohnungseigentums, der bei einer Veräußerung erzielt werden kann. Das Grunderwerbssteuergesetz (§2 Abs. 2 GrEStG) sagt zu solchen Gegenleistungen wörtlich: "Die Gegenleistung bei einem Tausch ist die Tauschleistung des anderen Vertragsteiles einschließlich einer vereinbarten zusätzlichen Leistung."

Das heißt, dass es für den Tausch unerheblich ist, ob die beiden Eigentumswohnungen gleichwertig (gleich groß) sind oder sich in Umfang oder Preis unterscheiden: Es müssen immer beide Tauschpartner 3,5 % GrESt entrichten, je nach Verkehrswert ihres erworbenen Eigentums.

3.) Warum verkaufen und nicht tauschen?

Der Tauschhandel erlebt wieder eine Renaissance. In unseren schnelllebigen, rauen Zeiten, ist es sinnvoll auch einmal andere Wege zu gehen, um an sein Ziel zu gelangen. Ob es sich um eine Immobilie, Mietwohnung, Eigentumswohnung, Ein- oder Mehrfamilienhaus, Grundstück oder eine Gewerbeimmobilie handelt. Der Vorteil liegt auf der Hand; Sie kaufen keine neue oder weitere Immobilie, sondern Sie beziehen Ihr gleichwertig ausgestattetes Tauschobjekt. Durch den Immobilientausch hat der Eigentümer der genannten Immobilien die Möglichkeit, entstehende Wert- und Geldverluste, die bei Verkauf einer Immobilie entstehen, zu vermeiden. Unabhängig von der Marktlage bleibt somit die Immobilie flexibel und kann demzufolge bei anstehendem Wohnortwechsel „mitziehen“.

4.) Was ist beim Tausch von Eigentumsimmobilien zu beachten?

Der Immobilientausch bekommt in der heutigen Zeit immer mehr Bedeutung, da es immer mehr Käufer gibt, die kaufen möchten, aber ihre Immobilie z. B. in Österreich nicht verkauft bekommen um auswandern zu können. Es gibt einige Verkäufer die bereit sind Ihr Anwesen im Ausland einzutauschen. Diese wandern teilweise aus familiären Gründen wieder zurück nach Österreich, Deutschland, Schweiz etc. oder die Kinder leben da und können die getauschte Immobilie nutzen oder man tauscht gegen eine festvermietete Gewerbeimmobilie, um die man sich nicht kümmern muss.